Implantologie

Implantologie

 

Unter Implantologie versteht man in der Zahnheilkunde das Einbringen von künstlichen Zahnwurzeln in den Kieferknochen von Ober- und/oder Unterkiefer.Diese Implantate übernehmen die gleiche Funktion wie die Wurzel eines natürlichen Zahnes. Sie dienen der Verankerung eines festsitzenden oder herausnehmbaren Zahnersatzes.

 

Das inzwischen erreichte hohe Niveau der Implantologie ermöglicht heute medizinische, funktionelle und ästhetische Ergebnisse die allen Ansprüchen gerecht werden.



Zu den unerlässlichen Voraussetzungen einer erfolgreichen Implantation gehören neben der exakten Indikationsstellung und Behandlungsplanung eine präzise Ausführung der Behandlungsabläufe und Herstellungsschritte. 

 

 

 

3D-Implantologie (Diagnostik und Implantieren) 

 

Navigiertes Implantieren mit einer Bohrschablone  

 

Die Platzierung von Zahnimplantaten im Kieferknochen erfordert eine sorgfältige Planung. Neben den herkömmlichen zweidimensionalen Röntgenbildern bietet die moderne Zahnmedizin heute zusätzlich die Möglichkeit der computerunterstützten 3D-Planung und Diagnostik

 

Für diesen Zweck wurden Bohrschablonen entwickelt, die individuell für jeden Patienten entworfen und in einem speziellen Prozess gefertigt werden; passend zum Knochen, Zahnfleisch und Restbezahnung. Die Schablone führt den Bohrer exakt und im richtigen Winkel zur korrekten Position und darüber hinaus wird die Operationszeit minimiert.